Investmentmarktbericht 2017

Investmentmarktbericht März 2017

2016 fand auf dem Kölner Immobilienmarkt wieder ein dynamisches Investmentgeschehen mit großvolumigen Transaktionen statt. Auch wenn der Umsatz des Rekordjahres 2015 nicht ganz erreicht wurde, lag das Niveau immer noch über vier Prozent oberhalb des Boomjahres 2007.

Die Investoren zeigen eine hohe Kauflust und Zahlungsbereitschaft in allen Segmenten des Kölner Immobilienmarktes. Bei Gewerbeimmobilien befanden sich 2016 insbesondere Bürogebäude im Fokus der Investoren. Zwei Objekte erzielten Kaufpreise im dreistelligen Millionenbereich. An erster Stelle steht mit einem Erlös von circa 350 Millionen Euro der an die Zurich Versicherung vermietete Abschnitt des Großprojekts MesseCity. Im Braunsfelder TechnologiePark wurde ein Portfolio mit sieben Bürogebäuden im Wert von 188 Millionen Euro an einen skandinavischen Investor veräußert.

+ Pressemitteilung Investmentmarktbericht Köln (PDF)
+ Investmentmarktbericht Köln - März 2017 (PDF)
+ Titelfoto Sachsenring (JPEG)