Büromarktbericht Köln 2015

Büromarktbericht - Oktober 2015

Flächenumsatz steigt, Leerstand fällt stark

In den ersten drei Quartalen 2015 wurden in Köln rund 210.000 Quadratmeter Bürofläche vermietet. Bis zum Ende des Jahres wird eine Vermietungsleistung von vermutlich über 280.000 Quadratmetern erwartet – eine Steigerung gegenüber 2014 um acht Prozent oder mehr. Sollte die Zurich Versicherung noch in diesem Jahr den Mietvertrag über etwa 65.000 Quadratmetern in der „MesseCity“ in Deutz unterzeichnen, ist sogar ein Umsatz um 350.000 Quadratmeter möglich. Die Summe der leerstehenden Flächen ging im dritten Quartal auf 460.000 Quadratmeter zurück. Dies entspricht einer Leerstandsquote von circa 6 Prozent. Ende 2015 wird der Leerstand voraussichtlich nur noch 440.000 Quadratmeter, das heißt 5,7 Prozent des Bestands, betragen.

+ Büromarktbericht Köln Oktober 2015 (PDF)
+ Bürolagenkarte Köln (PDF)
+ Pressemitteilung (PDF)
+ Titelbild - KölnTriangle in Deutz (jepg)

 

 

Büromarktbericht - Juli 2015

Moderne Flächen in bevorzugten Lagen sind knapp

In der ersten Jahreshälfte 2015 wurden auf dem Kölner Büromarkt rund 135.000 Quadratmeter Fläche umgesetzt. Die größte Flächenabnahme stellt die Neubaumaßnahme des Personalamts der Bundeswehr in Longerich dar. Das Gebäude wird rund 11.000 Quadratmeter umfassen. Es folgt die Vermietung an das Amt für Informationsverarbeitung der Stadt Köln mit rund 8.000 Quadratmetern im Bankenviertel. Das Mietniveau für Büroflächen blieb im ersten Halbjahr sowohl in der Spitze als auch im Durchschnitt unverändert. Aufgrund der bislang guten Vermietungs-leistung und des traditionell stärkeren zweiten Halbjahres kann voraussichtlich ein Jahresumsatz über dem Niveau von 2014 erreicht werden, d.h. rund 280.000 Quadratmeter. Sollte die Zurich Versicherung ihre geplante Anmietung von bis zu 60.000 Quadratmetern noch in 2015 realisieren, würde diese Marke sogar deutlich übertroffen.

+ Büromarkt Kurzbericht Köln Juli 2015 (PDF)

+ Pressemitteilung Büromarkt Kurzbericht Köln Juli 2015 (PDF)
+ Foto Bürogebäude Dominium (JPEG)

 

 

Büromarktbericht Greif & Contzen - Februar 2015

Umsatz 2014 unter Vorjahresniveau -
Positive Erwartungen für 2015

Im Jahr 2014 ist der Büroflächenumsatz gegenüber 2013 von 280.000 auf 260.000 Quadratmetern leicht zurückgegangen. Insgesamt zeigte sich der Büromarkt jedoch in robuster Verfassung. Das Mietniveau ist stabil. Für 2015 gehen Wirtschaftsforschungsinstitute von einem Wachstum des Bruttoinlandsproduktes auf Vorjahresniveau aus. Angesichts aktueller, in Einzelfällen sehr großer Flächengesuche, ist ein Anstieg der Vermietungsleistung im laufenden Jahr möglich.

+ Pressemitteilung Büromarktbericht Köln - Februar 2015 (PDF)
+ Büromarktbericht Köln - Februar 2015 (PDF)
+ Titelfoto RheinTriadem (JPEG)
+ Bürolagenkarte (PDF)

Büromarkt Köln – Kurzbericht Januar 2015

Flächenumsatz leicht gesunken, stabiles Mietniveau, wenige Neubauflächen

Die vorläufige Endauswertung für das Jahr 2014 ergibt insgesamt einen Büroflächenumsatz von rund 260.000 Quadratmetern. Damit wurde das Vorjahresniveau um rund sieben Prozent verfehlt. Dennoch zeigte sich der Kölner Büromarkt trotz der zwischenzeitlichen konjunkturellen Eintrübung vergleichsweise robust. Das Mietniveau blieb im Jahresverlauf stabil bei 21,25 Euro in der Spitze und bei rd. 11,90 Euro im Durchschnitt. Die gewichtete Durchschnittsmiete liegt bei rd. 12,20 Euro. Das Fertigstellungsvolumen befindet sich trotz Anstieg auch in diesem Jahr auf einem niedrigen Niveau.

+ Büromarktbericht Köln Januar 2015 (PDF)
+ Pressemitteilung Büromarktbericht Köln Januar 2015 (PDF)